EU-Bio-Legehennenstall Groven in Nordhorn

Publicatiedatum: 13 Juli 2022

Anfang April wurden 14.990 NOVOgen Brown Light Junghennen in den neuen Bio-Legehennenstall von Katrin und Evert Groven aus Nordhorn eingestallt und werden nach EU-Bio-Richtlinie gehalten.

Der Einstieg in die Legehennenhaltung erfolgte, um den Hof zukunftsperspektivisch zu erweitern und so Sohn Nils die Möglichkeit zu bieten, den Hof weiterzuführen. Derzeit kümmert sich überwiegend Katrin Groven um die Versorgung der Tiere und legt dabei nicht nur besonderen Wert auf eine artgerechte Haltung und den bestmöglichen Schutz der Tiere vor Raubtieren, sondern auch auf ein angenehmes Arbeiten.

Aktuell sind auf dem Betrieb Herdenschutzhunde im Einsatz, die die Hennen vor externen Gefahren wie Füchsen, Bussarden und Wölfen schützen. Vor allem Letzterer zeigt sich vermehrt in der Umgebung von Nordhorn und wurde auch von Familie Groven schon in Stallnähe gesichtet. Die 4 Hunde (unter anderem Pryrenäenberghunde) sind bereits ausgebildet zu Herdenschutzhunden oder befinden sich noch in der Ausbildung und wurden über einen speziellen Züchter erworben. „Wir wollten Hunde, die umgänglich sind und das hat super geklappt, auch wenn viele Stallbesucher erst mal Respekt vor den großen Hunden haben.“, sagt Katrin Groven lachend.

Der Stall ist ausgestattet mit der Anlage Big Dutchman Natura Nova Twin 280 mit Portal. Die Eier werden über eine Moba 70 mit Packroboter Meggbot sortiert. Durch die Ausrichtung der Anlage wird ein besonders ergonomisches Arbeiten ermöglicht, da alle Ebenen im System gut erreichbar sind. Der gesamte Stall ist mit einer PV-Anlage ausgestattet.Die Wahl der NOVOgen Brown Light war schnell getroffen. „Die NOVOgen Brown Light ist eine besonders robuste Henne, die im Stall ein ruhiges und angenehmes Verhalten zeigt.“, erklärt Verkaufsberaterberater Nick Timmer.  „Wir wollten gerne braune Hennen, da wir sowohl die Farbe der Hühner als auch die Farbe der Eier ansprechender finden.“, so Katrin Groven.

Neben den Legehennen umfasst der Betrieb, der in drei Generationen geführt wird, aktuell ca. 100 Milchkühe mit eigener Aufzucht, Bullenmast (mit Rassen wie Angus und Wagyu), Ackerbau und Pferdehaltung. Auch hier steht das Tierwohl an oberster Stelle. So überlegt Familie Groven, die Tiere teils in den Auslauf zu integrieren und eventuell einen See im Auslauf anzulegen. Auch eine Erweiterung der Direktvermarktung ist in Zukunft für die Familie aufgrund der unmittelbaren Nähe zur Stadt Nordhorn vorstellbar.

Wir bedanken uns für das Vertrauen und die gelungene Zusammenarbeit und wünschen Katrin und Evert weiterhin viel Erfolg.

Weitere Nachrichten

„Ohne Kükentöten“ (OKT) – Erweiterung der SELEGGT-Kapazitäten

13 Juli 2022 - Im Rahmen der Umsetzung gesetzlicher Bedingungen rund um OKT kristallisierten sich bei Verbeek mehrere Lösungsansätze heraus. Neben der Möglichkeit,...
Weiterlesen

Vogelgrippe – eine europaweite Herausforderung

13 Juli 2022 - In den vergangenen Monaten häuften sich die Fälle erkrankten Geflügels durch hochpathogene Virenstämme erneut. Aviäre Influenza...
Weiterlesen

Erwerb Novogen und Verbeek durch EW GROUP

28 Dezember 2021 - Die Groupe Grimaud hat sich im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung entschieden, die Aktivitäten im Legebereich zu übertragen. Dies betrifft...
Weiterlesen